Traditionelle Handarbeiten Wanderungen in die Stille Kontakt Drucken

Meditative Wanderungen mit Anneliese Sailer: Wanderungen in die STILLE

Warum?

… weil ich 2011 selbst Burn out hatte und letztendlich in der Psychiatrie landete. Ich nutzte diese Lebenskrise um zu erfahren, wie denn der Weg zurück in ein gesundes, zufriedenes und erfülltes Leben möglich ist.

Stille?

Stille ist für viele Menschen unerträglich, weil es an Einsamkeit und Isolation erinnert. Doch – „in der Ruhe liegt die Kraft“, das sagt schon ein altes Sprichwort.

Stille ist nicht nur Abwesenheit von Lärm, sondern ein Schweigen, das den Menschen Augen und Ohren öffnet für eine andere Welt.“ Serge Poliakoff

Meditation?

Meditation wird oft dem Bereich der Religion und Esoterik zugeordnet, was bei Skeptikern oft zu einer ablehnenden Haltung führt. Auf meinen Wegen wird eine moderne, aufgeklärte Sichtweise vertreten, die auf einer wissenschaftlichen Grundlage beruht.

Themen?

Jede Wanderung hat ein eigenes Thema, wie z.B. „im Heute leben“, „dahoam is dahoam“, „eigene Wege gehen“, „wie tief muss ich verwurzelt sein“ und noch viele interessante und amüsante Inhalte.

Wandern?

Ein Grund für die Glücksgefühle, die Bewegung verursacht, ist wissenschaftlich gut erforscht: Bewegung löst in unserem Gehirn molekulare Prozesse aus. Neurotransmitter wie Serotonin werden deutlich erhöht. Auch das Glückshormon Endorphin wird vermehrt ausgeschüttet.

Wie lange?

Eine Wanderung dauert in der Regel eine Stunde, gerne kann anschließend diskutiert werden.

Wo?

Meine Wanderungen müssen in die Natur eingebettet sein. Das Tegernseer Tal bietet viele Möglichkeiten, gerne aber auch im näheren Umkreis.

Kosten?

Auf Anfrage, je nach Gruppengröße, auch Einzelwanderungen möglich.

Die Erfahrungen in den Wanderungen können Sie jederzeit in Ihren weiteren Spaziergängen mit einbauen. So lernen Sie z.B. mit Stresssituationen, Depressionen oder endlosen Grübeleien anders umzugehen.


Kontakt    Drucken      copyright: Anneliese Sailer